» Sprechzeiten
» Unser Team
» Unsere Praxis
» Tech. Möglichkeiten
» Selbstzahlerleistungen
» Aktuelles Thema
» Themensammlung
» Apothekennotdienst
» Impressum

 

Zaubertee

Bei manchen Kindern kommt es aus voller Gesundheit heraus zum mehrfachen (30 bis 40 maligen) Erbrechen und dann auch zur Austrocknung und zu Bauchschmerzen. Betroffen sind meist intelligente, psychisch labile und nervöse, blonde und blasse Kinder. Es gibt eine familiäre Haufung. Fast immer bessern sich die Beschwerden bis zur Pubertät.
Natürlich muss der Arzt die Krankheitsursache abklären.
Wenn es sich um das sogenannte Acetonämische Erbrechen handelt, kann die Behandlung durch die Gabe von "Zaubertee" erfolgen. Weiterhin erforderlich sind Zäpfchen gegen Übelkeit (Vomex oder Emesan) und Infusionen mit einer Glucose - Elektrolyt - Lösung.

Das Rezept für den "Zaubertee":

Eine Tasse Apfelsaft
Zwei Tassen dünner Schwarztee
3 Teelöffel Traubenzucker
alles vermischen und kalt stellen!
Zusammen mit Salzstangen verabreichen.


Bitte immer nur in Rücksprache mit dem Arzt Ihr Praxisteam Dr. Bühler / Zwißler